Montag, November 06, 2006

Wikipedia ist schneller als die Geheimdienste

von Florian Rötzer

US-Geheimdienste entdecken im Zuge der eingeleiteten organisatorischen Veränderungen Blogs und Wikis als Mittel der selbstorganisierten und schnellen Informationsverarbeitung

Letztes Jahr hatte die oberste Geheimdienstbehörde DNI bereits ein Open Source Center eröffnet, das der CIA angegliedert ist und alle Informationen sammeln soll, die in öffentlich zugänglichen Quellen, vor allem dem Internet, verfügbar sind.

Das DNI versucht im Zuge der Veränderung der Geheimdienste seit einiger Zeit, auch andere Modelle für sich nutzbar zu machen, die sich im Web als erfolgreiche Werkzeuge für das Suchen und für das gemeinsame Sammeln, Verarbeiten und Publizieren von Informationen erwiesen haben. Neben Suchmaschinen wie Alta Vista wurde so auch auf der Basis von Google eine Suchmaschine für die Geheimdienste namens Oogle entwickelt. Sie hat sich, so Eric Haseltine, Direktor der Abteilung für Wissenschaft und Technik im DNI, als wirksames Werkzeug erwiesen, weil sie leicht zu bedienen sei, aber zusätzliche Suchmöglichkeiten anbietet. So kann man zum Suchbegriff offenbar auch eingeben, ob es sich um eine Person, ein Ereignis, ein Datum usw. handelt.

mehr: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23850/1.html

Keine Kommentare: